Makita DUR187LZ Rasentrimmer

By | September 15, 2018
Makita DUR187LZ Rasentrimmer

Der Akku-Rasentrimmer DUR187LZ von Makita verfügt über einen bürstenlosen Motor für mehr Ausdauer, längere Lebensdauer und kompaktere Bauweise. Er eignet sich ideal für große Flächen und Rasenkanten, für den privaten und den semiprofessionellen Einsatz. Außerdem überzeugt er mit elektronisch regelbarer Drehzahl und einer Akku-Kapazitätsanzeige. Die Automatic torque Drive Technology reguliert während des Betriebs automatisch die Drehzahl, um je nach Anforderung eine optimale Leistung zu erzielen.

  • Leerlaufdrehzahl: 3.500 – 6.000 min-1
  • Akku: 18V
  • Spindelgewinde: M8 x 1, 25 LH

Makita DUR187LZ Rasentrimmer mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 127,90

Angebotspreis: EUR 120,08

3 thoughts on “Makita DUR187LZ Rasentrimmer

  1. Josef S.
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Auch für gröberes Unkraut zu gebrauchen., 19. Juli 2018
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Makita DUR187LZ Rasentrimmer (Werkzeug)
    Unser Garten ist über zwei Jahre zugewuchert. Mit dem Makita konnten wir fast alles ummähen, nur die richtig dicken holzernen Holme mussten mit der Hand gemacht werden. Es gibt einen Messeraufsatz, aber wir wollten nicht mehr warten. Man hört, wie er die Leistung je nach Anforderung hochregelt, wenn richtig ins “Gebüsch” geht. Mit dem 5 Ah-Akku kann man ordentlich lange arbeiten.
  2. N.Rico
    6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Nette Details, aber nicht komplett durchdacht, 5. Juli 2018
    Rezension bezieht sich auf: Makita DUR187LZ Rasentrimmer (Werkzeug)
    Ich habe den kleinen Bruder DUR181 Tage vorher ausprobieren können, fand ihn nicht schlecht, aber wollte doch eine Klasse höher gehen. Gerade bei längerem Gras macht der kleine schnell schlapp bzw. würgt ordentlich herum.

    Bisher habe ich den DUR187 nur kurz ausprobiert. Meine Bewertung auf dem ersten Blick:

    PRO:
    – Geschwindigkeitswahl + Automatik inkl. Richtungswechsel finde ich sehr praktisch
    – zwei Fäden und alternativ auch Messer verwendbar (separat zu erwerben)
    – Verarbeitung top
    – Schutzbügel klappbar, sehr praktisch
    – deutlich angenehmer vom Geräuschpegel im Vergleich zum 181. Vermutlich allein schon durch den BL-Motor
    – 2mm Faden anstatt 1,6mm. Der Unterschied bei dickerem Gras ist doch schon nennenswert

    Neutral:
    – Drehrichtung ist gegen Uhrzeigersinn … bisher drehten meine immer anders herum, muß man sich etwas umgewöhnen
    – Der Schutz ist relativ klein und starr, kann also nicht verdreht werden
    – die Möglichkeit den Imbussschlüssel am Gerät verstauen zu können finde ich super, zweifle aber ein wenig an der Dauer der Aufbewahrung
    – Akkuposition könnte gern um 180° gedreht sein, damit die Ladezustandsanzeige oben wäre

    Negativ:
    – ein großer Negativpunkt ist das Tap&Go. Die Spule ist unten aus Kunststoff. Selbst der kleine DUR181 hat dort einen Metallkopf. Verschleiß vorprogrammiert
    – ein kleiner Negativpunkt: Der Kopf ist nicht verstellbar/neigbar. Fand ich sehr praktisch beim kleinen Bruder.
    – Die kleine Fixierscheibe (für den Spulenkopf/Achse) könnte fix sein (lag lose im Karton und wurde fast weggeschmissen). Ohne diese kann man die Spule nicht festdrehen!!!!

  3. H. Schulz
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Vorsicht beim Zusammenbau, 28. Juni 2018
    Rezension bezieht sich auf: Makita DUR187LZ Rasentrimmer (Werkzeug)
    Das Gerät macht einen Makita-typischen guten Eindruck.
    Beim Zusammenbau ist aber eine Kleinigkeit zu beachten:
    Beim Einbau des Fadenkopfes heißt es, dass man mit einem der mitgelieferten Sechskantschlüssel die Spindel fixieren soll, bevor man eine Metallscheibe und dann den Fadenkopf befestigt. In meinem Fall griff der Schlüssel ins Leere, den ein kleiner Metallring/Zylinder hatte sich gelöst und wurde eher zufällig noch zwischen kleineren Karton-Teilen in der Verpackung gefunden. Dieses Teil wird benötigt, um ein Drehen der Spindel zu verhindern, während man den Fadenkopf montiert.

    Laut Aussage eines Technikers bei Makita ist das Problem bekannt, leider fehlt aber in der Anleitung ein entsprechender Hinweis auf dieses kleine, aber wichtige Teil (könnte z.B. in Abb. 25 erwähnt werden).

    Zur Qualität des Geräts an sich werde ich mich nochmal äußern, wenn ich es ein paar Mal eingesetzt habe.

Comments are closed.